G18 Vira Gambarogno – Skulpturenausstellung im Freien

G18 – 50 Jahre Jubiläumsausstellung
Vom 17. Juni bis 23. September 2018 findet im Tessin eine Ausstellung im Gedenken an siebzehn zeitgenössische, verstorbene Künstler statt.

Jean-Louis Ruffieux nahm 1990 am Bildhauersymposium (G90) teil und arbeitete mehrere Wochen in Vira im Tessin. Heute, 28 Jahre später, werden drei Skulpturen von Lenzburg nach Vira transportiert und an der G18 ausgestellt.

Die Vernissage findet am Sonntag, 17. Juni 2018, um 17.30 Uhr statt.

«G'18 – Zeugnisse»  
Die wichtige "G'18" fällt mit dem fünfzigjährigen Jubiläum der "Skulpturenausstellungen im Freien in Vira Gambarogno" zusammen: Zu diesem Anlass werden Werke von inzwischen verstorbenen Bildhauern gezeigt, die in der Vergangenheit in Vira ausgestellt und der Veranstaltung damit Prestige verliehen haben. Die Ausstellung ist zwischen Juni und September 2018 auf den kleinen Plätzen und Gässchen im Dorfkern von Vira zu sehen und ist Tag und Nacht frei zugänglich.  

Im Laufe der Jahre haben in Vira (und in einigen Fällen mit bedeutenden Erweiterungen in den umliegenden Orten sowie in Lugano, Bellinzona, Ascona und Minusio) 375 Bildhauer aus allen Kontinenten ausgestellt, viele von ihnen von unbestrittenem Weltruf.

Um die Geschichte der Ausstellungen im Gambarogno zu dokumentieren, wurde beschlossen, die Schau zum fünfzigsten Jubiläum jenen Künstlern zu widmen, die Vira unauslöschlich geprägt haben. Einige von ihnen waren damals noch sehr jung und wurden im Gambarogno entdeckt und lanciert. Ein Beispiel dafür ist die erste Ausstellung von 1968, in der das monumentale Eisenwerk "Zyklop" des damals 39-jährigen Bernhard Luginbühl preisgekrönt wurde, das heute auf einem Hamburger Platz steht. Der zweite Preis ging an Kurt Laurenz Metzler, der dritte an Albert Rouiller.

Neben der Hauptausstellung wird ein kleiner Platz den Werken des lokalen Künstlers Edgardo Ratti gewidmet sein, Initiator und Organisator der Ausstellungen von Gambarogno seit ihrer Gründung bis zum Jahr 2000 und noch immer tatkräftiger Mitarbeiter des Vereins GambarognoArte.

Mehr als zwanzig inzwischen verstorbene Künstler mit grossem Namen haben in Vira ausgestellt. Darunter wurden, aus Gründen der Verfügbarkeit der Werke, 17 ausgewählt, von denen jeweils 2-3 Skulpturen zu sehen sind. Nachstehend werden sie in alphabetischer Reihenfolge aufgeführt:

Arman Fernandez

Eggenschwiler Franz

Genucchi Giovanni

Giger Hans Ruedi

Gilardi Bernocco Rosalda

Josephsohn Hans

Luginbühl Bernhard

Ratti Titta

Rossi Remo

Rouiller Albert

Ruffieux Jean-Louis

Sangregorio Giancarlo

Sosno Sascha

Staccioli Mauro

Stötzer Werner

Travaglini Peter

Weiss Max  

Zurück

Social Media

Sculpteur auf Facebook. Wir freuen uns auf ein "Like".

Ausstellung

Kontakt

Bildhaueratelier Ruffieux
Kapellenweg 4
5600 Lenzburg
Schweiz

+41 62 891 87 75